Stand: 06.02.2017 0 Kommentare
Perth Mint Logo Thumb
Koala, Kookaburra, Känguru, Lunar I+II, ...
Deutsche Prägestätten Logo Thumb
Gedenkmünzen, Goldmark
Heimische Vögel, Dt. Wald...
Münze Österreich Logo Thumb
Wiener Philharmoniker,
Dukaten, Kronen, ...
Royal Mint Logo Thumb
Maple Leaf, Canadian Wildlife,
Call of the Wild, Birds of Prey...
Royal Mint Logo Thumb
Britannia,
UK Lunar Serie, ...
US Mint (United States Mint) Logo Thumb
American Eagle, Buffalo,
America the Beautiful, ...
Valcambi suisse Logo Thumb
CombiBar, Armillary coins,
Green Gold, ...

Eine Münzprägeanstalt ist ein häufig staatliches oder staatlich beauftragtes Unternehmen, das Münzen aus Münzrohlingen (Ronden) herstellt. Münzen werden entweder für den Umlauf in der Bevölkerung, für den Sammlermarkt oder, im Fall von Anlagemünzen, für die Investition in physisches Edelmetall herausgegeben. Für Käufer von Anlagemünzen aus Gold und Silber sind vor allem die Produkte der großen internationalen Münzprägeanstalten wie der US Mint, der Perth Mint oder der Royal Mint von Interesse. Die fünf aktiven deutschen Münzprägeanstalten prägen keine Anlagemünzen, geben aber Euro-Gedenkmünzen aus Gold und Silber heraus.

Der Begriff "Münzprägeanstalt"

Für Unternehmen, die Münzen prägen, sind eine Reihe verschiedener Begriffe gebräuchlich. Statt von der Münzprägeanstalt wird häufig verkürzt auch von der Prägeanstalt oder Prägestätte gesprochen. Die inzwischen veraltete Bezeichnung "Münze" ist heute noch als Namensbestandteil vieler Münzprägeanstalten im deutschsprachigen Raum anzutreffen, zum Beispiel bei der Münze Österreich oder der Hamburgischen Münze. Die internationale Bezeichnung lautet "mint" von engl. to mint = prägen.

Internationale Münzprägeanstalten und Prägestätten

Die folgende Übersicht listet die wichtigsten staatlichen Münzprägeanstalten der Welt und ihre bekanntesten Gold- und Silbermünzen auf. Größtenteils handelt es sich dabei um Anlagemünzen. Ob bei den Münzen zusätzlich zum Edelmetallwert ein Sammlerwert zu erwarten ist, hängt von den einzelnen Ausgaben ab. Der Preisvergleich von verschiedenen Jahrgängen derselben Münze bietet hinsichtlich des zu erwartenden Sammlerwerts eine gute erste Orientierung.

Die Liste enthält nur Münzen, die (auch) im 21. Jahrhundert geprägt wurden. Kurantmünzen des 19. und 20. Jahrhunderts sowie historische Anlage- und Gedenkmünzendeutscher und internationaler Prägestätten sind weiter unten nach Ländern geordnet aufgelistet.

Aktive Münzprägeanstalten in Deutschland

In Deutschland sind die fünf staatlichen Prägestätten in Berlin, München, Stuttgart, Karlsruhe und Hamburg für die Münzprägung der deutschen Euro-Münzen verantwortlich. Dazu gehören neben den Kursmünzen auch die deutschen Gedenkmünzen in Gold und Silber. Die historischen Gedenkmünzen der Bundesrepublik und der DDR sind in der Liste historischer Münzen nach Ländern weiter unter aufgeführt.

Prägestätte Münz- zeichen Webseite bekannte Münzen
Staatliche Münze Berlin A muenze-berlin.de
  • Goldmark
  • Goldeuro
  • Deutscher Wald
  • Heimische Vögel
  • Silber-Gedenkmünzen
  • Bayerisches Hauptmünzamt D hma.bayern.de
    Staatlichen Münzen Baden-Württemberg - Standort Stuttgart F staatlichemuenzenbw.de
    Staatlichen Münzen Baden-Württemberg - Standort Karlsruhe G staatlichemuenzenbw.de
    Hamburgische Münze J muenzehamburg.de

    Weitere Münzprägeanstalten aus aller Welt

    Neben den oben genannten Münzprägeanstalten geben auch zahlreiche andere Prägestätten rund um den Globus Münzen aus Gold und Silber heraus, bei denen es sich in der Regel um Sammler- beziehungsweise Gedenkmünzen handelt. Die folgende Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern stellt lediglich eine Auswahl dar.

    Historische Gold- und Silbermünzen nach Ländern

    Im Folgenden sind bekannte historische Gold- und Silbermünzen nach Ländern aufgeführt. Die Aufschlüsselung nach einzelnen Münzprägeanstalten ist hier aufgrund der Vielzahl der Prägestätten nicht praktikabel. Es handelt sich größtenteils um Kurantmünzen und historische Anlagemünzen. Für Deutschland sind zusätzlich historische Gedenkmünzen mit aufgeführt. Die Preise für historische Münzen weichen abhängig von der Auflagezahl und heutigen Verbreitung erheblich voneinander ab.

    Welche Arten von Münzen gibt es?

    Eine Münze ist seit der Antike ein meist rundes, relativ dünnes und aus Metall gefertigtes Zahlungsmittel. Es lassen sich verschiedene Arten von Münzen unterscheiden:

    Kurantmünzen sind historische Münzen, die meist aus Gold oder Silber und seltener aus Kupfer bestehen. Ihr Nennwert war abgesehen von der geringen Differenz durch den Schlagschatz von dem Edelmetallwert gedeckt. Heute können viele gängige Kurantmünzen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts als Alternative zu modernen Anlagemünzen genutzt werden. Beispiel: Goldmark des Deutschen Kaiserreichs.

    Bei Scheidemünzen handelt es sich um Münzen, deren Nennwert nicht durch den Metallwert gedeckt ist. Typische Legierungen für moderne Scheidemünzen sind Eisen-Kupfer, Kupfer-Nickel und Kupfer-Zinn-Nickel. Beispiel: moderne Euro-Umlaufmünzen.

    Umlaufmünzen oder Kursmünzen sind umlaufende beziehungsweise kursierende Scheide- und früher auch Kurantmünzen für den Zahlungsverkehr. Der Entzug des Status als gesetzliches Zahlungsmittel und damit das Ende des Umlaufs bezeichnet man als "außer Kurs setzen" der Münze. Beispiel: D-Mark

    Anlage- oder Bullionmünzen sind Münzen aus Gold oder Silber (seltener auch Platin oder Palladium). Sie zeichnen sich durch einen hohen Feingehalt sowie hohe Auflagen aus und werden von Anlegern als Wertspeicher und Mittel des physischen Investments genutzt. Das Aufgeld auf den aktuellen Gold- oder Silberpreis ist bei Bullionmünzen typischerweise gering. Der Begriff "Bullionmünze" leitet sich vom englischen "bullion" ab, eine Sammelbezeichnung für gegossene oder geprägte Barren aus Edelmetall, die sich ebenfalls durch einen hohen Feingehalt auszeichnen. Beispiele: American Gold Eagle, Krügerrand Goldmünzen

    Als Sammlermünzen bezeichnet man meist in Gold oder Silber geprägte Münzen, die für den Sammlermarkt hergestellt und mit einem teils erheblichen Aufschlag auf ihren Edelmetallwert verkauft werden. Typisch für diese Münzen sind geringe Auflagen, die Auslieferung in einer repräsentativen Verpackung mit Echtheitszertifikat und häufig ein Finish in der höchsten Prägequalität "Proof" oder "Polierte Platte". Bei vielen Sammlermünzen handelt es sich um Sonderausgaben von Anlagemünzen. Beispiel: Proof-Ausgaben der australischen Lunar Serie II Silber.

    Anlagemünzen mit Sammlerwert: Bei diesen Münzen handelt es sich um Anlagemünzen, die aber im Laufe der Jahre ein zusätzliches Aufgeld entwickeln können, weil Sie auch bei Sammlern beliebt sind. Beispiel: chinesische Panda Silbermünzen.

    Gedenkmünzen bestehen häufig aus Edelmetall und stellen eine bedeutende Persönlichkeit oder ein historisches Ereignis dar. Gedenkmünzen dienen nicht dem Umlauf und gehören zu den Sammlermünzen. Beispiel: Goldeuro.

    Exkurs: Medaillen und Agenturmünzen

    Medaillen: Das Merkmal, das Münzen allgemein von Medaillen unterscheidet, ist der Status des aktuellen oder gewesenen gesetzlichen Zahlungsmittels eines Landes oder Währungsraums. Das Prägen von Medaillen kann von staatlichen Münzprägeanstalten, aber auch von privaten Anbietern übernommen werden.

    Medaillen dürfen im Handel nicht als Münzen ausgewiesen werden. Händler verwendet deshalb häufig Ersatzbegriffe wie "Prägung" oder "Ausgabe", die sowohl Münzen als auch Medaillen bezeichnen können. Bei hochpreisig angebotenen Medaillen ist grundsätzlich zur Vorsicht zu raten. Von Ausnahmen abgesehen ist hier eher keine Entwicklung eines zusätzlichen Sammlerwerts zu erwarten. Das Fehlen eines Nennwerts allein ist übrigens kein Hinweis darauf, dass es sich um eine Medaille. Der südafrikanische Krügerrand ist das bekannteste Beispiel einer nennwertlosen Goldmünze.

    Agenturmünzen:Vergibt die Zentralbank eines Landes die Lizenz für die Herstellung einer Anlage- oder Sammlermünze an einen Händler, Hersteller oder einer Prägeanstalt eines anderen Landes, so spricht man von einer Lizenz- oder Agenturmünze. Diese Agenturmünzen werden primär für den Heimatmarkt des Lizenznehmers geprägt, der dann eine formal gesehen ausländische Münze aus Gold, Silber oder einem anderen Edelmetall anbieten und dabei auch die steuerlichen Vorteile nutzen kann.

    Anlagemünzen aus Gold können ohne den Ausweis der Umsatzsteuer verkauft werden. Bei Silbermünzen können Anbieter die Möglichkeit er Differenzbesteuerung nutzen. Ohne den Status als Münze müsste dieselbe Prägung als Medaille verkauft werden und unterläge dann der vollen Umsatzsteuer von 19 Prozent. Beispiele für Agenturmünzen deutscher Hersteller mit ausländischen Lizenzen sind:

    Der Wert von Agenturmünzen bemisst sich wie bei normalen Anlagemünzen nach dem Wert des enthaltenen Edelmetalls. Die frühen Ausgaben einzelner Serien wie die African Ounce haben darüber hinaus auch teils beachtliche Sammlerwerte erzielt. Insgesamt ist das Ansehen von Agenturmünzen unter Anlegern allerdings eher geringer als von weltbekannten Münzen internationaler Prägeanstalten wie dem südafrikanischen Krügerrand, dem US-amerikanischen American Eagle oder dem kanadischen Maple Leaf. Auch die Akzeptanz der Händler und der problemlose Verkauf zu angemessenen Preisen sind bei Münzen staatlicher Prägeanstalten im Normalfall höher als bei Agenturmünzen.

    Kommentar zum Artikel schreiben
    Sicherheitsfrage: wieviele Münzen sehen Sie?
    Fragen über Fragen

      Copyright © 2009-2017 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

      Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

      Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany