Thumb Münzstangen Silbermünze

Münzstangen Silbermünze

Produktbeschreibung anzeigen

merken

0 Preise zu Münzstangen

kaufen verkaufen
Artikel Anbieter Preis

Die höchsten Anlagemünzen der Welt: Die Cook Islands Münzstangen

Nachdem der deutsche Münzhändler Jürgen Göbel bereits 2007 die Münzbarren aus Silber erfunden hatte, konnte die in Deutschland mit derzeit 19 % veranschlagte Mehrwertsteuer für Feinsilberbarren umgangen werden. Die Münzbarren sind dank dem juristischen Kniff, ihnen einen Nennwert des Herkunftslandes aufzuprägen, ein gültiges Zahlungsmittel und unterliegen damit dem in Deutschland ermäßigten Mehrwertsteuersatz von derzeit 7 %.

Seit 2012 sind nun die so genannten Münzstangen aus Silber erhältlich. Die ungewöhnlichen Silberstangen verfügen ebenfalls über eine Prägung der Cookinseln, die in diesem Fall an den jeweiligen Stirnseiten angebracht wird. Sie verfügen über ein Nominal (zwischen 7,50 und 30 Cookinseln Dollar) und gelten auf den Cookinseln als gesetzliches Zahlungsmittel. Der Cook Islands-Dollar (CID) wird ausschließlich auf den Cook Islands verwendet. Die im Südpazifik gelegenen Cookinseln zählen als selbstverwaltetes Territorium in freier Assoziierung zu Neuseeland. Der Cookinseln-Dollar ist wertmäßig 1:1 an den Neuseeland-Dollar gekoppelt. Die Münzstangen können in Deutschland zum ermäßigten Mehrwertsteuersatz von derzeit 7 % erworben werden.

Der Reinheitsgrad der ungewöhnlichen Anlagemünzen beträgt 999,9/1000. Dadurch wird erreicht, dass die Münzstangen bei einem eventuellen Rückverkauf an die Industrie direkt der Produktion zugeführt werden können. Die meisten Anlagemünzen mit einem geringeren Silberanteil müssen vor einer Weiterverarbeitung zunächst erneut raffiniert werden.

Die Außenflächen der Cook Islands-Münzstangen aus Silber sind glatt und ohne Inschrift. Da die Münzstangen ausschließlich preisbewußte Anleger ansprechen, wurde auf unnötige Kosten bei der Herstellung verzichtet. So ist es möglich, die Anlageprodukte mit einem entscheidenden Preisvorteil weitergeben zu können.

Die Münzstangen der Cookinseln sind derzeit in drei Stückelungen erhältlich: 250 g, 500 g und 1.000 g. Sie werden in unlimitierter Stückzahl und mit jährlich gleichbleibendem Motiv geprägt. Auch bei den Münzstangen der Cook Islands kommt - analog zu den weiteren Anlageprodukten der Inselgruppe - das Motiv des dreimastigen Segelschiffes "Bounty" zur Anwendung. Auf der Wertseite befindet sich, wie häufig bei Münzen aus Ländern des Commonwealth-Verbundes, ein Abbild der britischen Königin Elisabeth II.

Hergestellt werden die Anlagesilberbarren mit Münzzulassung bei der Firma Heimerle + Meule in Pforzheim. Die Auslieferung einzelner Münzstangen erfolgt in passenden Metalldosen; bei Abnahme von fünf Exemplaren werden die Münzstangen in einer edlen Holzkiste versendet.

Cook Islands Münzstangen: Abmessungen und Gewichte

Gewicht Feinheit Durchmesser Höhe Nennwert in CID*
250 Gramm 999,9/1000 45 mm 15 mm 7,50
500 Gramm 999,9/1000 45 mm 30 mm 15
1.000 Gramm 999,9/1000 45 mm 60 mm 30

*Cook Islands Dollar; 10 CID (oder NZD - New Zealand Dollar) entsprechen etwa 6,36 Euro (Stand: Februar 2015)

Erfahrungen und Bewertungen [6]
Summe aller 6 Bewertungen
  • Preis-Leistung:
  • Fungibilität:
  • Gesamteindruck:
  • Gesamtbewertung
Ihre Erfahrung ist gefragt!

Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis, wie die Handelbarkeit bzw. Eintauschbarkeit in Papiergeld (Fungibilität)? Welchen Gesamteindruck haben Sie?

von Gold.de - Redaktion
Gesamtbewertung
Bewertung hilfreich?

Ungewöhnliches Produkt, dass für sehr preisaffine Kunden, denen es wirklich nur rein um das Material geht, möglicherweise interessant sein kann. Es lohnt sich jedoch, gerade wenn es nur um "Material" geht,immer ein Vergleich mit anderen Produkten, insbesonderen auch mit 1-kg-Silbermünzen, da für diese nur 7 % MwSt. (wie auch für die Münzstangen, da diese ebenfalls zu den Münzen zählen) berechnet werden, statt 19 % wie für Silberbarren. Wenn es um Geldanlage und eine Investition in Silber geht, empfehlen wir aber, auf klassische Anlagemünzen, wie den Wiener Philharmoniker, Maple Leaf oder den American Eagle zurückzugreifen.

von eisendieter
Gesamtbewertung
Bewertung hilfreich?

Die werden 2014 sicher verschwinden, ich finde sie kurios und werde mir vor Jahreswechsel noch eine zulegen, wenn sich eine günstige Gelegenheit ergibt.

von Silberblicke
Gesamtbewertung
Bewertung hilfreich?

Inzwischen selten zu haben. Rarität und 9999 Feinheit, der Silberstandard der Zukunft. Hochwertig verpackt im schicken Döschen mit Schaumstoff und Echtheitszertifikat. Guter Rückkaufswert und wieder mal absolute Barrenalternative.

von Geldsammler
Gesamtbewertung
Bewertung hilfreich?

Ein Kuriosum, das man nur aus Seltensheitswert angeschafft haben sollte. Vielleicht wären die Dinger ohne Umsatzsteuerreform bei den EM besser gelaufen. Allerdings gibt es inzwischen vom gleichen Hersteller Stangenbarren (wahrscheinlich genauso hergestellt) ohne Münzprägung. Und die könnten von der Lagerung ganz interessant sein. Vorteil: höchste Reinheit und damit auch wieder gute Verkaufspreise bei der Schmelze.

von FCE
Gesamtbewertung
Bewertung hilfreich?

Gold.de hat Recht - wirklich ned zu empfehlen, Schmelzwert halt

von Hobbyschmied
Gesamtbewertung
Bewertung hilfreich?

Schade, die Münzstangen wären ideal für meinen Schmelztiegel, wenn sie nur einen 1,5 mm kleineren Durchmesser hätten. So werden halt weiter die Philies dahinschmelzen um sich mit dem Kupfer zu vereinigen...

Copyright © 2009-2016 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany