Sovereign Goldmünze

Sovereign Goldmünze

Produktbeschreibung anzeigen

Preisalarm

merken

kaufen verkaufen
Artikel  Geprüfte Anbieter Preis
Sovereign
verschiedene
254,00 EUR
Sovereign
Elisabeth II.
verschiedene
255,16 EUR
Sovereign
verschiedene
255,90 EUR
Sovereign
Elisabeth II.
verschiedene
256,49 EUR
Sovereign
verschiedene
256,97 EUR
Sovereign
Elisabeth II. Haarband
verschiedene
258,00 EUR
Sovereign
verschiedene
258,70 EUR
Sovereign
verschiedene
258,86 EUR
Sovereign
Elisabeth II. Haarband
verschiedene
260,50 EUR
Sovereign
verschiedene
260,74 EUR
Sovereign
Edward VII.
verschiedene
261,00 EUR
Sovereign
verschiedene
261,00 EUR
Sovereign
verschiedene
261,20 EUR
Sovereign
verschiedene
261,30 EUR
Sovereign
Elisabeth II. Haarband
verschiedene
261,71 EUR
Sovereign
Elisabeth II. Haarband
verschiedene
262,00 EUR
Sovereign
Victoria Schleier
verschiedene
262,10 EUR
Sovereign
verschiedene
262,20 EUR
Sovereign
Elisabeth II. 2. Wahl
verschiedene
263,08 EUR
Sovereign
verschiedene
263,89 EUR
Sovereign
verschiedene
265,00 EUR
Sovereign
verschiedene
265,00 EUR
Sovereign
Edward VII.
1910
265,39 EUR
Sovereign
Elisabeth II. Haarband
verschiedene
265,65 EUR
Sovereign
verschiedene
265,93 EUR
Sovereign
Elisabeth II. Krone
2016
266,40 EUR
Sovereign
verschiedene
268,84 EUR
Sovereign
verschiedene
274,00 EUR
Sovereign
verschiedene
279,00 EUR
Sovereign
Australia PP
2018
429,00 EUR
Sovereign
Victoria jung Australien
1866
465,00 EUR

Daten zuletzt geladen: 18.10.2018 - 15:47 Uhr

Sovereign: Goldmünze aus Großbritannien mit Tradition

Sovereign im Blister der Royal Mint
Sovereign in Blister

Bei dem britischen Sovereign handelt es sich um eine historische Anlagemünze, die erstmals im späten 15. Jahrhundert geprägt wurde. Nach einem längeren Zeitraum (17. - 18. Jh.), in welchem der Sovereign zunehmend an Bedeutung verlor, wurde er im frühen 19. Jahrhundert (ab 1817) erneut geprägt und löste dadurch u. a. die zuvor etablierte Umlaufgoldmünze "Guinee" ab. Der "moderne" Sovereign zählt damit zu den ältesten, heute noch verfügbaren Gold-Anlagemünzen weltweit. Bis zum Zeitpunkt des 1. Weltkrieges galt er, wie schon zuvor die Guinee, als Umlaufgoldmünze. Durch das Ende des intern. Goldstandards zu Beginn des 1. Weltkrieges und des gescheiterten, zweiten Versuches (1925 bis 1931) Englands wurde der Sovereign schließlich zur Anlagemünze.

Eine Besonderheit der rötlich-gülden schimmernden Sovereign-Goldmünzen sind die Standorte der Prägestätten, welche die Goldmünzen prägten. So zählen außer London - als Hauptstadt des Empire - auch Städte anderer Länder des Commonwealth-Verbundes, die über eigene Goldquellen verfügten, zu den Prägestätten des Sovereign: Ab 1855 wurden mehrere Standorte in Australien (Sydney, Perth und Melbourne) und ab 1908 zudem jeweils Standorte in Kanada (Ottawa), Indien (Mumbai) und Südafrika (Pretoria) eröffnet.

Die Sovereign-Goldmünzen sind in den Ausführungen Stempelglanz und Polierte Platte erhältlich. Wie alle Anlagegoldmünzen sind auch die Sovereign in Deutschland von der Mehrwertsteuer befreit.

Die zwischen 1963 und 1983 in Südafrika geprägten 1- und 2-Rand-Goldmünzen verfügen über die dieselben technischen Daten wie die modernen Full- und Half-Sovereign-Goldmünzen.

Woher kommt der Name Sovereign?

Der Begriff Sovereign stammt aus dem Englischen und bedeutet "hoheitlich, souverän".

Sovereign Abmessungen und Gewichte

Die britische Münze aus Gold ist regulär in zwei Größen erhältlich: als Full-Sovereign mit 7,988 Gramm und als Half-Sovereign mit 3,661 Gramm. Die Stückelungen Double-Sovereign (15,976 g) und Five-Sovereign (39,940 g) wurden in kleiner Auflagengröße für Münzsets veröffentlicht.

Die Feinheit aller Sovereign Goldmünzen beträgt 916,7/1000.

Feingewicht Abmessungen Gewicht Feingewicht Nennwert
Five-Sovereign 36,02 × 3 mm 39,94 g36,613 g 5 Pfund Sterling
Double-Sovereign 28,4 × 2,5 mm 15,976 g 14,634 g 2 Pfund Sterling
Full-Sovereign 22,05 × 1,52 mm 7,988 g 7,322 g 1 Pfund Sterling*
Half-Sovereign 19,3 × 0,99 mm 3,99 g 3,66 g 1/2 Pfund Sterling

* 1 Pfund Sterling entspricht rund 1,19 EUR (Stand: Dez 2016)

Details zum Sovereign 1 Pfund

Land Vereinigtes Königreich
Prägeanstalt Royal Mint
Jahrgang 2018
Nennwert 1 Pfund (nicht eingeprägt)
Edelmetall Gold
Feinheit 916,67 / 1000
Feingewicht 7.322 g
Raugewicht 7.988 g
Durchmesser 22,80 mm
Dicke 1.52 mm
Münzrand geriffelt
Prägequalität Bullion
Münzzeichen kein Münzzeichen
Auflage unlimitiert
Design Motivseite Benedetto Pistrucci
Design Wertseite Jody Clark
Verpackung Münztasche (einzelne Münzen)

Tube (je 25 Münzen)

Mehrwertsteuer mehrwertsteuerfrei

Die Motivgestaltung von Avers und Revers

Die Motivseite der Sovereign-Goldmünzen zeigt ein Portrait des jeweiligen Regenten, der über das britische Empire im Prägezeitraum herrschte. Diese Portraits wurden teilweise mehrmals überarbeitet, um es dem Alter der abgebildeten Person entsprechend anzupassen.

Auf der Wertseite befindet sich zumeist ein Abbild des heiligen Georg, der sich im Kampf mit einem Drachen befindet. In manchen Prägejahren dagegen ist das königliche Wappen (z. B. das Wappen von William Henry, Duke of Clarence) in einer leicht abgewandelten Form auf der Münzrückseite abgebildet.

Eine weitere Ausnahme bilden die australischen Sovereign, die von 1853 bis 1870 eine weitere abweichende Münzrückseite prägten. Auf diesen Münzen befindet sich - im Gegensatz zu den anderen Sovereign - sowohl ein Nennwert (One Sovereign), als auch das Ausgabeland (Australia) und die Prägestätte (Sydney Mint). Zudem wurden diese Münzen nicht mit Kupfer, sondern mit Silber legiert. Sie weisen daher eine anderen Farbton auf als die regulären Sovereign-Goldmünzen.

Zeitraum Motiv Vorderseite
1817-1820 George III.
1820-1830 George IV.
1830-1837 William IV.
1837-1901 Victoria
1901-1910 Eduard VII.
1910-1936 George V.
1936-1952 George VI.
seit 1952 Elisabeth II.

Sovereign: Historische Designs der Motivseiten

Der britische Sovereign erschien erstmals 1817 nach der als Great Recoinage bekannten britischen Münzreform des Jahres 1816. Der Name für die Münze, „Sovereign“, geht auf den älteren englischen „Sovereign“ zurück, der von 1489 bis 1603 herausgegeben wurde.

„Sovereign“ 1817

Auf dem ersten britischen Sovereign des Jahres 1817 ist die originale Version des Heiligen Georg im Kampf mit dem Drachen von Benedetto Pistrucci zu sehen. Anders als auf modernen „Sovereigns“ ist die Darstellung von einem breiten beschrifteten Rand umgeben, auf dem die französischen Worte ’HONI SOIT QUI MAL Y PENSE’ zu lesen sind.

Das bedeutet wörtlich: „Beschämt sei, wer schlecht darüber denkt“, wird aber meist mit „Ein Schelm, wer Böses dabei denkt“ übersetzt. Ein weiterer Unterschied zu modernen Ausgaben besteht in der Bewaffnung des Heiligen Georg. Statt einem Schwert hält er einen abgebrochenen Speer in der Hand.

„Sovereign“ 1821

Nur vier Jahre nach dem ersten Jahrgang wurde das Motiv bereits überarbeitet. Die beschriftete Umrandung fehlt. Die Darstellung des Heiligen Georg im Kampf mit dem Drachen ist größer und zeigt mehr Details. Der angebrochene Speer ist durch das bis heute verwendete mythische Schwert „Ascalon“ ersetzt.

„Sovereign“ 1825

Drei Jahre nach seiner Krönung gab George IV. ein komplett neues Design für den „Sovereign“ in Auftrag, das erstmals 1825 auf den Goldmünzen zu sehen war. Es zeigt das gekrönte Schild des britischen Wappens, links und rechts eingerahmt von dem Wort „BRITANNIUM“ und der Abkürzung „REX FID DEF“. Das Design wurde von Jean-Baptiste Merlen entworfen.

„Sovereign“ 1830

Mit der Thronbesteigung von William IV. wechselte das Design des „Sovereigns“ erneut. Allerdings war die Änderung zu den direkten Vorgängern weniger drastisch. Die Motivseite zeigt erneut das gekrönte Schild des britischen Wappens in einer neuen Gestaltung von Jean-Baptiste Merlen. Die einrahmende Beschriftung fehlt, dafür ist unter dem Motiv der Jahrgang der Münzen zu erkennen.

„Sovereign“ 1838

Wie ihre Vorgänger, gab auch Königin Victoria eine neue Gestaltung für den Sovereign in Auftrag, die im Jahr ihrer Krönung (1838) erschien. Wieder ist das gekrönte Wappenschild von Jean-Baptiste Merlen zu sehen, diesmal umgeben von einem Lorbeerkranz. Links und rechts des Motivs sind die Worte „BRITANNIUM“ und „REGINA FID DEF“ eingeprägt.

„Sovereign“ 1871

1871, In der zweiten Hälfte der Regentschaft von Königin Victoria, kehrte die abgeänderte Version von Benedetto Pistruccis Gestaltung auf den Sovereign zurück und wird seither als Standard verwendet. Bis heute wird das Design allerdings für einzelne Jahre ersetzt, in der Regel zu besonderen Anlässen.

„Sovereigns“ während der Regentschaft von Elizabeth II.

Neben Pistruccis Heiligem Georg im Kampf mit dem Drachen waren während der Regentschaft von Elizabeth II. mehrfach abweichende Designs auf der Motivseite zu sehen, mit denen (von einer Ausnahme abgesehen) Jubiläen geifert wurden.

„Sovereign“ 1989

Zu diesen Jubiläen zählt der 500. Jahrestag der Erstausgabe der alten englischen „Sovereigns“, nach denen der britische „Sovereign“ benannt ist. Das Design des „Sovereign“ 1989 zeigt das gekrönte Wappenschild vor einer doppelten Tudor-Rose und ist dem englischen Sovereign von 1489 nachempfunden. Der Jahrgang 1989 wurde nur als „Proof“-Münze geprägt. Das Design wurde von Bernard Sindall gestaltet.

„Sovereign“ 2002

Im Jahr 2002 feierte Königin Elizabeth II. das Goldenes Thronjubiläum. Zu diesem Anlass wurde der „Golden Jubilee Sovereign 2002“ herausgegeben. Das gekrönte Wappenschild mit dem Lorbeerkranz auf der Motivseite ähnelt dem Design der ersten „Sovereigns“ unter Königin Victoria von 1838. Unter dem Motiv ist der Jahrgang 2002 eingeprägt. Für die Gestaltung zeichnet Timothy Noad verantwortlich.

„Sovereign“ 2005

Für den „Sovereign“ 2005 verwendete die Royal Mint eine neue Version der Darstellung des Heiligen Georg im Kampf mit dem Drachen nach einem Entwurf von Timothy Noad. Einen offiziellen Anlass für den Wechsel gab es nicht. Da ab 2006 wieder das klassische Design verwendet wurde, lässt sich über die Gründe für den Wechseln nur spekulieren. Möglicherweise sollte das neue Design das alte grundsätzlich ersetzen und das Vorhaben wurde wegen mangelnder Beliebtheit aufgegeben.

„Sovereign“ 2012

Anlässlich des 60. Jubiläums der Thronbesteigung von Königin Elizabeth wurde der „Diamond Jubilee Sovereign 2012“ herausgegeben. Ähnlich wie die Ausgabe von 2002 ist auf der Motivseite eine neue, Darstellung des Heiligen Georg im Kampf mit dem Drachen zu sehen. Im linken Randbereich ist der Jahrgang „2012“ genannt. Für das Design zeichnet Paul Day verantwortlich.

“Sovereign” 2017

Im Jahr 2017 feierte der (britische) Sovereign seinen 200. Geburtstag. Die Royal Mint wählte zum Jubiläum kein neues Design für die Motivseite, sondern das allererste aus dem Jahr 1817 mit dem beschrifteten Randbereich und dem abgebrochenen Speer als Waffe (siehe oben) des Heiligen Georg.

“Sovereign” für Anleger und Sammler

Einsteiger sollten den „Sovereign“ von Proof-Versionen abgesehen zunächst einfach als Anlagemünze betrachten und auch nicht vorschnell bereit sein, für einen alten Sovereign ein Aufgeld zu bezahlen. Als meistgeprägte Handelsgoldmünze der Welt erreichten viele Jahrgänge des „Sovereign“ im späten 19. und im 20. Jahrhunderts teils zweistellige Millionenauflagen.

Die vielgeprägten historischen Münzen werden auf dem heutigen Münzmarkt nach häufig nach ihrem Goldwert gepreist, ohne dass hohe Preisaufschläge üblich sind. Ganz ähnlich verhält es sich mit vielen anderen historischen Goldmünzen, die in hohen Auflagen geprägt wurden wie Französische Francs, Belgische Francs oder die Schweizer Goldmünze Vreneli.

Wer mit dem Sammeln von „Sovereigns“ beginnen möchte, kann dies also zunächst ohne weiteres auch zu günstigen Preisen tun. Für Abwechslung sorgen dabei vor allem die Vorderseiten der Münzen. Alleine Elizabeth II. wurde aufgrund ihrer langen Regentschaft mit fünf verschiedene Portraits dargestellt:

  • von Mary Gillick (1953)

  • von Arnold Machin (1968)

  • von Raphael Maklouf (1985)

  • von Ian Rank Broadley (1998)

  • von Jody Clark (2015)

Oftmals wird der Sovereign ohne Jahrgangsangabe verkauft. Es lohnt sich, bei einem Händler anzurufen und nachzufragen, welche Münzen aktuell vorrätig sind.

Für fortgeschrittene Sammler empfehlen sich dann die tatsächlich seltenen Jahrgänge, historische „Proof-Münzen“ sowie Sovereigns, die nicht in Großbritannien, sondern in den britischen Kolonien (Australien, Kanada, Indien, Südafrika) geprägt wurden. Hier finden Sie eine Übersicht über Auflagen, Prägestätten und Portraits von 1817 bis 2006.

“Sovereign” günstig online bestellen

Nutzen Sie jetzt den Preisvergleich auf Gold.de um jetzt günstige Angebote für den „Sovereign“ zu finden und bequem online zu bestellen. Alle Angebote stammen von seriösen Edelmetall- und Münzhändlern die von der Gold.de-Redaktion gründlich überprüft wurden.

Die Prägestätten und Münzzeichen

Prägestätte Münzzeichen
London -
Sydney S
Melbourne M
Perth P
Ottawa C
Bombay I
Pretoria SA

Kein Nennwert

Der Sovereign besitzt in aller Regel keinen eingeprägten Nennwert, obwohl er im Vereinigten Königreich auch heute noch als offizielles Zahlungsmittel zugelassen ist. Als Basis dient der 1-Pfund-Sterling-Sovereign, der mit einem Gewicht von 7,988 g dem Nominal 1 Pfund Sterling entspricht. Die Nennwerte der zusätzlichen Stückelungen ergeben sich dabei aus dem jeweiligen Gewicht; so besitzt der 2-Pfund-Sterling-Sovereign mit 15,976 g das doppelte Gewicht der 1-Pfund-Ausgabe und wird daher als Double-Sovereign bezeichnet.

Sonderprägungen

In den Jahren 2005 und 2012 wurde der Sovereign in Sonderprägungen herausgegeben, welche die Szene mit "Georg dem Drachentöter" auf moderne Art darstellen.

Auch die australische Perth Mint veröffentlichte im Jahr 2005 eine Sonderprägung des Sovereign anlässlich des 150. Jubiläums der Erstprägung Australiens. Die Goldmünze verfügt über dieselben technischen Daten wie die modernen Sovereign-Goldmünzen, weist jedoch einen Nennwert von 25 australischen Dollar aus. Die Auflage des "25 Dollar Gold Sovereign" ist streng limitiert. Zudem prägt die Perth Mint auch aktuelle Exemplare der UK- und Australia-Ausgaben des Sovereign in Proof-Ausführung.

In den Jahren 2002, 2003 und 2005 wurden zusätzliche Gedenkmünzen aus Silber in limitierter Auflagenzahl (je ca. 10.000 Exemplare; Proof-Qualität) veröffentlicht.

Sovereign Auflagen

Auflage Full Sovereign

Prägezahlen des sogenannten Full Sovereign von 2000 bis 2005.

Half Sovereign Jahrgang Auflage Bullion Proof
2000 129.069 12.159
2001 49.462 10.806
2002 75.264 19.440
2003 43.230 16.220
2004 30.688 12.685
2005 45.542 15.458
2006 75.000 15.000
Auflage Gesamt 373.255 101.768
(Stand: Juni 2017)
= nicht geprägt
Weitere Auflagen bekannt? Hier Quelle mitteilen

Auflage Half Sovereign

Prägezahlen der Half Sovereign Goldmünzen. Die erste Ausgabe 1982 ist mit 2,5 Mio. am auflagestärksten. Zwischen 1983 und 1999 wurden die Half Sovereigns nur in limitierten Proof-Edition geprägt. In der Zeit von 2000 bis 2005 ist die letzte Ausgabe mit nur 33.299 Stück am geringsten.

Jahr Regent Auflage
1817 George III. 2.080.197
1818 George III. 1.030.286
1820 George III. 35.043
1821 George IV. 231.288
1823 George IV. 224.280
1824 George IV. 591.538
1825 George IV. 761.150
1826 George IV. 344.830
1827 George IV. 492.014
1828 George IV. 1.244.745
1831 (Proof) William IV. unbekannt
1834 William IV. 133.899
1835 William IV. 772.554
1836 William IV. 146.865
1837 William IV. 160.207
Jahr Regent Auflage
1838 Victoria 273.341
1839 (Proof) Victoria 1.230
1841 Victoria 508.835
1842 Victoria 2.223.352
1843 Victoria 1.251.762
1844 Victoria 1.127.007
1845 Victoria 887.526
1846 Victoria 1.063.928
1847 Victoria 982.636
1848 Victoria 410.595
1849 Victoria 845.112
1850 Victoria 179.595
1851 Victoria 773.573
1852 Victoria 1.377.671
1853 Victoria 2.708.796
1854 Victoria 1.125.144
1855 Victoria 2.391.362
1856 Victoria 2.391.909
1857 Victoria 728.223
1858 Victoria 855.578
1859 Victoria 2.203.813
1860 Victoria 1.131.500
1861 Victoria 1.130.867
1862 Victoria unbekannt
1863 Victoria 1.371.574
1864 Victoria 1.758.490
1865 Victoria 1.834.750
1866 Victoria 2.058.776
1867 Victoria 992.795
1869 Victoria 1.861.764
1870 Victoria 1.159.544
1871 Victoria 2.242.970
1872 Victoria 3.604.627
1873 Victoria 2.092.050
1874 Victoria 1.884.432
1875 Victoria 768.240
1876 Victoria 2.785.187
1877 Victoria 2.337.482
1878 Victoria 2.081.941
1879 Victoria 255.201
1880 Victoria 1.089.049
1881 Victoria 104.000
1882 Victoria 158.000
1883 Victoria 3.090.457
1884 Victoria 1.181.756
1885 Victoria 4.479.871
1886 Victoria 120.000
1887 Victoria "Young Head" 198.000
1887 Victoria "Jubilee Head" 1.070.567
1888 (Proof) Victoria unbekannt
1889 Victoria 64.000
1890 Victoria 2.266.023
1891 Victoria 1.233.286
1892 Victoria 13.680.486
1893 Victoria "Schild" 4.536.649
1893 Victoria "St. George" 4.677.398
1894 Victoria 3.794.591
1895 Victoria 2.869.183
1896 Victoria 3.165.551
1897 Victoria 3.798.156
1898 Victoria 2.878.527
1899 Victoria 3.549.221
1900 Victoria 4.799.668
1901 Victoria 2.037.664
Jahr Regent Auflage
1902 Edward VII. 4.343.580
1903 Edward VII. 2.753.057
1904 Edward VII. 1.777.470
1905 Edward VII. 3.023.993
1906 Edward VII. 4.635.482
1907 Edward VII. 4.233.421
1908 Edward VII. 4.964.622
1909 Edward VII. 4.240.831
1910 Edward VII. 5.497.881
1911 George V. 6.490.243
1912 George V. 6.502.316
1913 George V. 6.094.290
1914 George V. 7.573.124
1915 George V. 3.198.630
1916 George V. 448.000
1918 George V. unbekannt
1923 (Proof) George V. 655
1925 George V. 946.615
1926 George V. 806.540
1937 (Proof) George VI. 5.501
1953 (nicht veröffentlicht) Elizabeth II. unbekannt
1982 2.500.000
1983-1999
2000 146.822
2001 94.763
2002 61.347
2003 47.818
2004 34.924
2005 30.299
2017
Auflage Gesamt (inkl. Proof) 199.206.401
(Stand: Dezember 2016)
= nicht geprägt
Weitere Auflagen bekannt? Hier Quelle mitteilen

Die letzten Artikel zu Sovereign Goldmünze

Der Goldsovereign - Eine Währung für die Welt 01.10.2017
Sovereign 2017 Proof - Neu von der Royal Mint 10.11.2016
Australia Half Sovereign 2016 Gold Proof 23.07.2016
Australia Sovereign 2016 Gold Proof - Perth Mint 29.05.2016

Preisentwicklung Sovereign

Preisentwicklung Sovereign
Sovereign Goldmünze Bewertung
5/5 (7)
Ulrich Böhnisch 5.00/5
eine der schönsten und sichersten Anlagemünzen
Niko 5.00/5
Für mich die schönste Goldmünze, die es gibt.
FreudeSchönerGötterfunken 4.67/5
Der Sovereign ist eine der bekanntesten Handelsgoldmünzen und kann bei jedem Händler zu einem attraktiven Kurs gehandelt werden. Falls es nur auf den Goldwert ankommt, dann sind Königin Elisabeth mit Haarband und Krone aus den 60er und 70er Jahren empfehlenswert, frühere Münzen haben höhere Aufpreise. Aktuelle Jahrgänge sind nicht nur technisch schlecht geprägt, sondern auch überteuert. Was sich die Royal Mint dabei gedacht hat, weiß nur sie selbst.

Copyright © 2009-2018 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany